Mitt- (Mütz-) Sommer 2018

Mitt- (Mütz-) Sommer 2018

Versprochen ist versprochen – und wird nicht gebrochen. Da für das Wetter keiner etwas kann, rückte ein Häuflein Unentwegter gegen 18.00 Uhr dreilagig ausgestattet in der Buschmühle ein. Vorher waren sie noch an den Lorenzsteinen zum (Winter-)Klettern, in der Neumannmühle zum Zwischentrocknen und auf dem Großstein zum „In-den-Nebel-Schauen“. Das Abendwetter (konsequenter Dauernieselregen) wurde musikalisch (Schlappseilkonzert) und optisch (Buschmühlen – Filmfest) immens aufgewertet. Am Sonntag danach ging es nicht in die Schrammsteine, aber auch nicht ins Bielatal, sondern auf den Cottaer Spitzberg. Hier erlaubte uns das Wetter Ausblicke in bisher unbekannten Pespektiven auf die Berge des Elbsandsteingebirges und des Osterzgebirges. Auf dem Rundweg gab es dann noch die einmalige Gelegenheit, sich auf natürliche Weise gegen eine eventuelle Erkältung  zu wappnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allerlei, Bergsteigen, Klettern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.