FAQ

1. Was ist unser Vereinsziel?

Die Natur gemeinsam intensiv zu erleben ist eines von vielen Zielen in unserem Sport. Dabei achten und respektieren wir unsere Natur. Das dabei gewisse Verhaltensregeln zu beachten sind, versteht sich von selbst. Neben dem Klettern, Wandern, Bergsteigen und Wandern stehen auch Rad-, Kanutouren und im Winter Ski-Langlaufveranstaltungen auf dem Programm. Aber auch unsere Kinder sollen bei der jährlich stattfindenden Kindertagsveranstaltung nicht zu kurz kommen. Ferner übernachten Mitglieder in unseren gemütlichen Hütten kostengünstiger. Bei größeren Vereinsfahrten wird ein Teil der Unkosten vom Verein übernommen. Aber auch von den vielen Erfahrungen, die bei den vielen Unternehmungen gesammelt werden, profitieren die anderen. Sicherheit gerade am Berg und Fels steht immer an erster Stelle, weshalb jedes Jahr im Frühjahr vor Saisonbeginn ein Sicherheitstraining durch unsere Fachübungsleiter durchgeführt wird. 

2. Wie werde ich Mitglied?

Einfach mal zu unserem Vereinsabend oder zu unserem Training in die Halle kommen und „Luft“ schnuppern. Wo das ist, findest du hier. Auch kannst du gern bei einer unserer Vereinsveranstaltungen teilnehmen. Einfach bei dem Verantwortlichen melden. Mehr erfährst du in den Terminen. Wenn es dir gefallen hat und du gern bei uns bleiben möchtest, füllst du einfach einen Antrag aus und gibst ihn beim Vorstand ab. Gern wirst du in unsere Mailingliste aufgenommen und bekommst eine Zugangskennung zum Mitgliederbereich.

3. Wieviele Mitglieder hat der Verein?

Die Mitgliederzahl schwankt verständlicherweise von Jahr zu Jahr. Aktuell haben wir ca. 80 Mitglieder.

4. Seit wann gibt es den Verein?

Der derzeit bestehende Verein CWBV e. V. wurde am 20. März 1998 gegründet. Doch können wir eine lange Geschichte aufweisen, die hier kurz angerissen werden soll.Am 24. April 1950 wurde nach Beschlüssen der Gewerkschaften die Betriebssportgemeinschaft BSG Motor-Mitte Chemnitz mit der Sektion Fußball gegründet. Trägerbetriebe waren damals der VEB Starkstrom-Anlagenbau und der VEB RFT-Anlagenbau Chemnitz. Am 18. April 1951 wurde schließlich die Sektion „Touristik“ gegründet. Aus dem zunächst eher Touristischen Skilanglauf wurde Wettkampfsport, aus dem sich später der Skiorientierungslauf entwickelte. Viele Siege im Ski-OL und vordere Plätze im allgemeinen Orientierungslauf führten zur Bekanntheit des Vereines.

1980 erfolgte die Umbenennung in „BSG Numerik Karl-Marx“, da nun der Trägerbetrieb und Geldgeber diesen Namen trug. Die besten Bergsteiger bestiegen im Kaukasus und Pamir schwierige Berge. Mit der „Wende“ kam auch für die Sektion der Absturz. Aus privaten und beruflichen Gründen traten viele aus. Aus der Betriebssportgemeinschaft wurde eine Breitensportgemeinschaft. Der VEB Numerik existierte nicht mehr, was zum Wegfall der nicht geringen finanziellen Zuwendungen fürte.

Im November 1994 wurde die BSG in SV Bernsdorf umbenannt. Ständige Streitereien um das liebe Geld wurden immer lauter. Mitglieder kamen, (gute) alte gingen. Die Mitgliedzahlen sanken. Als der SV Bernsdorf fast ohne Vorstand war, entschieden wir uns zur Neugründung im Jahr 1998.

5. Wo ist der Verein eingetragen?

Unser Verein ist beim Amtsgericht Chemnitz unter der Nummer: VA1650 registriert, weshalb wir auch den Zusatz e. V. tragen dürfen. Außerdem sind wir Mitglied im Landessportbund Sachsen unter der Nummer: 13155.

6. Was kostet die Mitgliedschaft?

Der Jahresbeitrag für einen Erwachsenen beträgt 40€. Für Ehepartner, Kinder, Schüler und Studenten gibt es Ermäßigungen.