Kinderkopf und Affenfaust

Zugegeben zwei Begriffe, die für Nichtkletterer kaum einen Bezug zum Klettern herstellen. Und doch gibt es ihn, denn es handelt sich dabei um eine spezielle Knotenschlinge. Mancher Kletterer hätte bei manchen Routen in der Sächsischen Schweiz gern einen gehabt. Wenn nicht, dann hätte es vielleicht weniger Schweißverlust und „Nerven“ gekostet :-). Zugegeben, wie er gebunden wird, weiß ich selbst nicht. Doch es gibt Abhilfe und nicht nur das ;-).

Außerdem dank an Arne B. für die Inspiration. Vielleicht liest er das ja mal.

3 Gedanken zu „Kinderkopf und Affenfaust“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.