Rübezahls Reich

KoppenblickDer Herr der Berge war uns wohlgesonnen und so verbrachten wir 5 vier wunderschöne Tage im Riesengebirge. Wir wanderten auf Pfaden der Jugend und auf unbekannten Wegen durch eine abwechslungsreiche und immer wieder faszinierende Berglandschaft. Sicher, die stets gut besuchte Schneekoppe ist ein Muss, aber die Schönheit und die Einsamkeit versteckt sich auch hier abseits.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allerlei, Wandern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Rübezahls Reich

  1. holms sagt:

    Die vier Tage waren aber auch sportlich recht interessant, immerhin standen am Ende 71 km bei 3530 Hm in Auf- und 3750 Hm im Abstieg auf dem Tacho.

    Und wir waren im Fernsehen 🙂 !

  2. kaba sagt:

    zwei schöne „historische“ Gute-Nacht-Geschichten gut versteckt im Text 🙂

  3. Anonymous sagt:

    Nun gibt es noch mehr Geschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.