100km im Vogtland

Wandern bis die Socken qualmen und dabei das Vogtland kennenlernen. Wer’s mag sollte den 19. Vogtlandhunderter am 27.08.2005 nicht verpassen. Es gibt Strecken von 10km, 20km und 100km.

2 Gedanken zu „100km im Vogtland“

  1. Ja 100 km wandern ist schon ganz schön viel. Besonders wenn es hinter einander passiert. Sprich gehen, gehen, nochmals gehen und das 24 Stunden lang. Eine besondere Herausforderung für Mensch und Füße. Leider konnte ich dieses Mal nicht mit teilnehmen, da mich kurz zuvor die Hexe geschossen hat. So bin ich dann eine kleine Runde (11 km) mit Familie und Freunden gelaufen. Unterwegs trafen wir dann die 100er die schon 91 km abgespult hatten. Sie sahen noch recht fit aus. Ihr seht machbar ist das schon. Und wer jetzt Lust bekommen hat und sich von den Dutzend großen Blasen an den Füßen nicht abschrecken läßt kann es ja z.B. mal am 24.9 zur Radeberger Sportwanderung, zum Oberlausitzer 100er am 15.10 oder zum Milchladen 100er in Dresden am 12.11 einmal probieren.

    PS. Bei Aschenputtel war auch schon Blut im Schuh …

  2. Wir waren letztes Jahr im Vogtland wandern. Ganz ehrlich, das Vogtland wird leider oftmals unterschätzt und verkauft sich unter wert. Wir waren rund um Klingenthal bis Karlsbad wandern. Eine super schöne Landschaft, ehrlich. Vor allem wenn man entlang der Kammloipe wandert was im Winter eine echt hervorragende Langlaufstrecke ist (schaut mal unter Kammloipe). Der Vorteil ist, das viele Hotels dort auch einen direkten Einstieg zur Lopie haben (z. B. Ferienhotel Mühlleiten)…
    Ich kann einfach nur sagen, das Vogtland ist eine verschlafene Perle und ich kann es jedem nur empfehlen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.