Skifahrt vom Fichtelberg nach Schöneck

Was dem einen der Kailash im Tibet ist, das ist den anderen ihre Skifahrt vom Fichtelberg nach Schöneck. Anstrengend sind beide. Der Tag begann zeitig. Um sieben fuhr der Bus ab Chemnitz. Jens musste noch zeitiger in Zwickau aufstehen. Mit der ersten Seilbahn waren wir beide auf dem Fichtelberg. Halb zehn waren wir die ersten in der Spur. Der beste Weg nach Johanngeorgenstadt geht auf tschechischer Seite entlang der Skimagistrale. Halb zwei waren wir dort. Die schwerere Hälfte lag hinter uns. Für ein Bier im „Henneberg“ war das Ziel noch zu weit weg. Als wir um vier in Mühlleithen waren, wurde der Kiosk gerade zugeschlossen. 49 km lagen hinter uns, 16 km waren es noch. Und die mussten erst noch gefahren werden. Mit dem allerletzten Licht kamen wir kurz nach sechs in Schöneck an. Wir waren glücklich, wir hatten es geschafft.

So sind wir gefahren.

2 Gedanken zu „Skifahrt vom Fichtelberg nach Schöneck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.