Sonnenbad in der Vertikalen

Wir waren nicht die ersten und auch nicht die einzigen – dazu war das Wetter einfach zu gut. Bei Lufttemperaturen von 7°C um 10.30 Uhr war die Auswahl des Kletterfelsens schnell erledigt. Hauptsache Sonne!! Der Nelkenstein bot sich an. Die Wahl war perfekt, die Bedingungen bestens. Es wurde eine sehr sportliche Veranstaltung, wenn wir auch unserem Namen als „KG Lautlos“ gerecht wurden. Das Klettern war ein Genuss. Jan freute sich, dass Holm den Nelkensteinriss vorstieg (ich mich auch), Jens absolvierte einen Zettelweg – die Himmelsleiter und Josefin stieg alles nach, was Jens und ich vorgestiegen sind. So kann’s weitergehen!

5 Gedanken zu „Sonnenbad in der Vertikalen“

  1. Der Tag war wirklich gut. Ich habe mit Robert sechs Wege gemacht und die waren nicht die einfachsten. Außerdem hat er mal zwei Wege vorgestiegen.

  2. Erstes Septemberwochenende, da freut man sich über Steinicht ohne Sonne. Angenehme Temperaturen und trockener Fels machte die 25m Wege an der Plattenwand zu einem lohnenden Sonntagsausflugsziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.