Klättring i Sverige

Hej!

Der Buchhändler meines Vertrauens hat mir auf dem Postweg (zzgl. Zoll) jetzt die Urlaubsfachliteratur zugestellt:

Klättring i Sverige und Klätterguide Bohuslän

Erstes Fazit: Da werde ich wohl noch etwas Eisen brauchen. Denn das Wort borrbult taucht sehr selten auf.

Dafür jedoch jede Form von spricka :

Följ spricklinjen.

Följ spricksystemet.

Fin handspricka till toppen.

Hand/knytnävsjamspricka, säkrad med kilar och friends. Krux pa slutet.

Zitat: „In Schweden wird die UIAA-Skala verwendet. Da es sich aber oft um natürlich abgesicherte Risskletterei handelt, kann die Graduierung anders empfunden werden, als man es von Zuhause gewohnt ist.“

Hej da!

4 Gedanken zu „Klättring i Sverige“

  1. Ja, Bohuslän ist wohl DAS beste klettergebiet Schwedens. Hier gibt es festen Granit mit Risse, die so einiges an Keile und Friends (und können) verlangen. Wir warten auf Ihr besuch! Bohusklättrarna öffnet seine Arme!

  2. Hej Wendelin!
    Jag är glad att lära känna dig.
    Aber, du kannst ja deutsch:
    Ledare: Wendelin Zobel – utbildad lärare med. tyska som modersmål.
    Dein Name taucht sehr oft im Klätterguide Bohuslän auf und die deutsche Übersetzung (Vorwort) ist ja auch von dir.

    Das Sortiment an „Eisen“ in Form von friends und Keilen habe ich schon erweitert, dass mit dem Können entscheiden wir vor Ort (zB. Ragardsdal „Toker och Trötter“ – Narren und Verrückte).

    Ich melde mich noch mal per mail.
    Tack för raden.
    Vi ses snart!

    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.