Zwickau – Auersberg – Zwickau

Die Idee habe ich schon seit 4 Jahren, denn wenn ich von meinem Schreibtisch aus einen Blick nach draußen werfe, sehe ich ihn in gar nicht so weiter Ferne. Bei den vom Wetterbericht angekündigten Bedingungen gab es keine Ausreden mehr. Ich startete halb zehn bei Sonnenschein und fuhr der Sonne entgegen – weitestgehend, je nachdem wie sich die Mulde eben so durchs Gebirge windet. 12.15 Uhr hatte die Gemütlichkeit aber ein Ende, denn irgendwann muss man wirklich bergauf. Ich entschloss mich über Sosa zu fahren und fuhr gemütlich hinauf, vorbei an der Talsperre Sosa weiter bergauf. Es wurde allmählich anstrengend aber mein Ziel hat 1018m Höhe, also musste ich fleißig weiter treten, treten, treten. Eine kurze Erholungsphase gabs noch mal von Steinbach bis zur Sauschwemme. Aber dann … verließ mich alsbald jede Motivation. Ich bin trotzdem oben angekommen und konnte einen wunderschönen Ausblick genießen. Ein Gutes hat die Straße auf den Auersberg – man kann soooo schön wieder runter rollen. Ich rollte über Eibenstock bis Wolfsgrün. Dann galt es wieder sich anzustrengen, denn ich fuhr über Neidhardtstal. Auf der B 169 angekommen, war der Rest einfach nur schön. Es ging meist bergab über Kirchberg nach Zwickau. Kurz nach fünf war ich nach 114 km Fahrradkilometern wieder zu Hause. Die Sonne schien immer noch.

3 Gedanken zu „Zwickau – Auersberg – Zwickau“

  1. Da Manu und ich erst vor wenigen Wochen oben waren (ich übrigens zum ersten Mal überhaupt :-)!), weiß ich noch zu gut, dass der Anstieg von der Sauschwemme zum Gipfel es wirklich in sich hat. Wir waren zu Fuß unterwegs und konnten nur in etwa an den Vorbeifahrenden erahnen, wie es hoch und vor allem wieder runter geht ;-). Eine schöne Tour!
    Ich habe den schönen Tag heute leider bis weit nach dem Dunkelwerden im Büro ausgesessen …

  2. Alternativ zu Fuß:
    50 km in 11 Stunden

    Streckenverlauf
    Johanngeorgenstadt – Auersberg – Zwickau

    Johanngeorgenstadt (Neustadt) Postmeilensäule – Steinbach – Auersberg – Sosa – Königsweg –Albernau (Rechenhaus) – Flößgraben – Neudörfel – Peschelgüter – Gleesberg – Schneeberg – Keilberg – Pulvergrund – Weißbach – Krummer Weg – Wiesenburg – Muldetalweg – Wilkau-Haßlau – Mulderadweg – Zwickau (Georgenplatz)

  3. gleichwertige Variante ab Gleesberg:
    Neustädtel – Neuer Teich/Stockteich – Burkersdorf (Wasserwerk) – Cunnersdorf – Culitzsch – Rottmannsdorf – Zwickau/Planitz (Schloss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.