Zwischen Gebirge

WandergruppenbildDas Wetter war angesagt, der Höhenrücken auch. Aber was soll die teure Funktionsjacke auch im Schrank. Was sich uns beim Wandern in den Vorfrühling erst so nach und nach erschloss, war ein kleines und feines Stück Heimat direkt vor der Haustür. Aber das soll ja selbst Einheimischen so gehen ;-).

In erfreulich großer Anzahl ging es auf der hübsch ausgesuchten Acht mit Zipfel(TM) von Burg zu Burg, über die devonischen Zwischenberge zwischen Grünau, Schönau und Wildenfels, mit viel Sehens- und Wissenswertem und manchem Kuriosum. Denn zum Glück steht der Berg ja noch. Die Rast bei DK0ZN war perfekt vorbereitet, herzlichen Dank dafür! Zum Schluß kämpfte sich sogar noch mal die Sonne raus und es kam richtige Frühlingsstimmung auf.

Und weil ich gerade aus dem Fenster schaue — das Wetter war doch prima! 😉

2 Gedanken zu „Zwischen Gebirge“

  1. Dem Kommentar aus Ebegäln kann ich mich nur anschließen:

    Danke an die Wanderleiter und die famosen „Grilleltern“ für die Frühlingswanderung durchs Wildenfelser Zwischengebirge. Diese devonische Landschaft war uns bis dahin nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.