Kletterverbote Greifensteine

Der Sommer ist da und damit die Zeit des Sommertheaters und der Open Airs im Naturtheater Greifensteine. Dass das Kletterverbot gerade zu den Großveranstaltungen auch gern mal willkürlich ausgedehnt wird, mussten wir am vergangenen Sonnabend zum Randfichten-Jubiläumstreffen erfahren. Rot-weißes Absperrband und zahlreiche Schilder wiesen lange vor Veranstaltungsbeginn darauf hin, daß Betreten und Klettern verboten sei. Der Veranstalter meinte, uns mit Gewalt vom Felsen holen zu müssen und verwies auf irgendwelche ominösen versicherungsrechtlichen Vereinbarungen. Wieso die für uns als Nichtbesucher 6 Stunden vor der Veranstaltung gelten sollten, konnte er aber nicht erklären :-). Um dem allem aus dem Weg zu gehen, sollte man vorher einfach mal einen Blick in den Spielplan werfen oder sich gleich diese ICal-Datei in seinen Terminkalender importieren ;-). Oder man schaut in den Webkalender

Dann fällt es leicht, das Kletterverbot an den Felsen innerhalb der Umzäunung und die Verhaltensregeln außerhalb 1 Stunde vor und während der Veranstaltungen und Proben zu beachten.

Übrigens: die Gipfel und Wände rund um Wolkenstein im Zschopautal sind nicht weit und eine gute Alternative. Die Himmelmühlenwand als neu beschriebenes Ziel hat zudem eine sehr gute kulinarische Anbindung ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.