Osterwanderung 2015

LWG_15(Osterspaziergang)

„Der alte Winter, in seiner Schwäche,
zog sich in rauhe Berge zurück.“

… zurück in die Berge des Thüringer Waldes, und Schwäche zeigte er über Ostern auch nicht. Die Schneelage auf dem Rennsteig war der Traum jedes Skiläufers und der Albtraum jedes Wanderers. So zog es uns tagsüber immer wieder zu Tale. Ja – es gibt ein Thüringen links und rechts vom Rennsteig. Es gibt Friedrichsroda und  Floh-Seligenthal, das Knüllfeld und die Wuhlheide. Die Pfade sind keinesfalls schmaler, aber bei weitem nicht so gut ausgeschildert, wie in Rennsteignähe. Aber, (Zitat Wulfen:) „Wer wandert denn auch schon von Christes nach Springstille ?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.