1. April 2008

Aus rein wissenschaftlichen Gründen wurde heute (am 1. April 2008) probehalber die Benutzung von Magnesia in den Greifensteinen erlaubt. Die verheerenden Auswirkungen waren kurze Zeit später im Bereich der Algenwand (Seekofel) unübersehbar.

magnesia_greifensteine.jpg

3 Gedanken zu „1. April 2008“

  1. Magnesia Auch die Lockerung des mittlerweile mehr und mehr umstrittenen Magnesiaverbotes in der Sächsischen Schweiz (aus rein klettersportlichen Leistungsgründen) löste einen wahrem Boom bei den Begehungen (siehe Bild) aus. So ist Magnesia mittlerweile auch an Massivwänden erlaubt. Welche Auswirkungen dies jedoch auf das Gebiet, sowie auf die nationale und internationale Kletterbewegung hat, bleibt abzuwarten. Ebenso ist fraglich, ob es nun zu einer erneuten „Erschließungswelle“ und damit zu Begehungen neuer Wege an bereits erschlossenen Gipfeln bzw. neuer Massivwände kommt. Wirklich ein Schritt vorwärts?

  2. … es ist schon erstaunlich, selbst der Mitternachtshimmel präsentiert sich pünktlich zum 1.April im strahlensten blau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.